Welche Fördergelder gibt es?

Das Förderprogramm für Ladeinfrastruktur, die Kaufprämien von Land und Bund, Steuer-Erleichterungen und Beratungsangebote machen den Einstieg in die Elektromobilität so attraktiv wie nie zuvor. Hier infor-mieren wir Sie ausführlich über aktuelle Fördermaßnahmen und stehen Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.


 

 

Wichtiger Hinweis zum

Förderprogramm des Landes

Vorübergehend können Bestellungen für E-Fahrzeuge und Ladestationen direkt NACH der Antragstellung getätigt werden! → Mehr dazu hier.

 

 

Das Land NRW zahlt eine zusätzliche Prämie für reine Elektrofahrzeuge von bis zu 4.000 € für PKW und 8.000 € für Nutzfahrzeuge. Durch die Kombination mit dem Umweltbonus des Bundes ist beim Kauf, Leasing oder Miete eine Förderung von bis zu 12.000 € möglich. → weitere Infos & Antrag
Die restlichen Investitionskosten können darüber hinaus bei guter Bonität mit einem 0 %-Darlehen der NRW.BANK finanziert werden. → weitere Infos

© Renault
© Mennekes

Das Land NRW fördert die Errichtung stationärer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit bis zu 50% der Ausgaben. Es werden sowohl öffentlich zugängliche Ladepunkte (→ weitere Infos) als auch nicht-öffentlich zugängliche Ladepunkte zum Beispiel für den Fuhrpark, für Mitarbeiter oder Mieter (→ weitere Infos) gefördert.
Die restlichen Investitionskosten können darüber hinaus bei guter Bonität mit einem 0 %-Darlehen der NRW.BANK finanziert werden. → weitere Infos

Unternehmer können sich professionell zu ihren ganz individuellen Möglichkeiten in Sachen Elektromobilität beraten lassen. Das Land zahlt bis zu 50 % der Beratungskosten bis maximal 15.000 €. Interessierte Unternehmen können sich zur Beschaffung von E-Fahrzeugen, dem Aufbau von Ladeinfrastruktur, Flottenmanagement sowie finanziellen und rechtlichen Aspekten beraten lassen.
 

Das Land fördert den Kauf elektrischer Lastenfahrräder mit Zuschüssen von 30 % des Kaufpreises - maximal 2.100 €. Voraussetzung dafür ist, dass die Räder - zusätzlich zu Fahrerin oder Fahrer - eine Nutzlast von mindestens 70 kg transportieren können und einen verlängerten Radstand oder eine Transportvorrichtung besitzen.

 

 

In der Übersicht "NRW-Förderprogramm für Unternehmen" können Sie auf einer Seite nachlesen, welche attraktiven Fördermöglichkeiten für Unternehmen bestehen.

 

 


 

 

Haben Sie weitere Fragen zum Förderprogramm oder zum Förderantrag?

→ Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen.
 

Ihre Frage ist nicht dabei?

☎ 0211/837-1928

 

 


 

 

Kommunale Förderprogramme

Zusätzlich zur Förderung durch den Bund und das Land NRW bestehen auch diverse Förderprogramme auf kommunaler Ebene, die in der Regel lokal begrenzt sind. Solche Programme gibt es z.B. in Köln (→ Lastenräder), in Münster (→ Lastenräder) oder im Kreis Düren (→ Solaranlagen, Ladestationen).

Fragen Sie am besten direkt bei Ihrer Kommune nach, ob auch dort Förderprogramme angeboten werden.

 

 


 

 

Alle Förderprogramme im Überblick

Richtlinie Emissionsarme Mobilität

Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur

Förderrichtlinie Elektromobilität

 

 

Richtlinie Emissionsarme Mobilität

 

 

Umweltbonus

Förderrichtlinie Elektromobilität

H2-betriebene Flurförderzeuge

 

 

© MAN

Förderung von energieeffizienten schweren Nutzfahrzeugen im Güterkraftverkehrs

 

 

NRW.BANK.Elektromobilität

KfW-Umwelt­programm

 

 

© Mennekes

Richtlinie Emissionsarme Mobilität

Förderrichtlinie Elektromobilität

 

 

Richtlinie Emissionsarme Mobilität

Kleinserien Klimaschutzprodukte: Schwerlastenfahrräder

 

 

Investitionsmaßnahmen im besonderen Landesinteresse

Förderrichtlinie zur Anschaffung von Elektrobussen im ÖPNV

 

 

Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP)

 

 

E-Batterie.

Leitmarktwettbewerb

Klimaschutzwettbewerb

Förderrichtlinie Elektromobilität

 

 

 

 


 

 

Weitere Informationen

Neben der Unterstützung bei der Anschaffung werden elektrische Autos auch steuerlich gefördert. So sind E-Autos z.B. für 10 Jahre von der Kfz-Steuer befreit.

 

 

Elektrofahrzeuge kosten etwas mehr, sind dafür im Betrieb viel günstiger. Hier können Sie selber nachrechnen, ob sich für Sie ein E-Auto finanziell lohnen würde.

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.