Pressemitteilung

Konsortium um Projektträger ETN ist weiter aktiv – ElektroMobilität NRW setzt Arbeit für Nordrhein-Westfalen fort

Nach einem halben Jahrzehnt erfolgreicher Arbeit wird ElektroMobilität NRW – nun bestehend aus dem Projektträger ETN, der agiplan GmbH und der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbh (fka) – seine Tätigkeit fortsetzen und die Elektromobilität im Land auch weiterhin voranzubringen.

Erfolgreiches erstes halbes Jahrzehnt

„Wir haben das Thema Elektromobilität in NRW in den ersten fünf Jahren unseres Engagements transparent vertreten, um alle NRW-Akteure der Elektromobilität in Forschung & Entwicklung optimal miteinander zu vernetzen und so die positive Entwicklung der Elektromobilität nach Kräften zu unterstützen“, erläutert Dr.-Ing. Matthias Dürr, Leiter von ElektroMobilität NRW, die bisherige Arbeit. „Nun wird es verstärkt auch darum gehen, Ansprechpartner für alle Interessenten, Nutzer und Betreiber von Elektromobilität zu sein.“

Kompetenzzentren und Masterplan ElektroMobilität NRW

Mit der Einrichtung der Kompetenzzentren ElektroMobilität NRW für Batterie, Fahrzeugtechnik sowie Infrastruktur & Netze wurden Knotenpunkte der Kompetenz in den zentralen Bereichen der Elektromobilität in Nordrhein-Westfalen geschaffen – ein bundesweites Alleinstellungsmerkmal. Mit der Erstellung eines Masterplans wird zudem in regelmäßigen Abständen der aktuelle Status quo der Elektromobilität in NRW abgebildet und ein Maßnahmenpaket zusammengestellt, um die Klima schonende Mobilität der Zukunft gezielt weiterzuentwickeln. Das alljährlich ausgerichtete „Kompetenztreffen Elektromobilität in NRW“ ist die umfassendste Präsentation von Elektromobilitätsprojekten mit Landesbezug.

Nun Ausbau der Lade-Infrastruktur im Fokus

„Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit wird nun die Unterstützung des Ausbaus der für alle nutzbaren Lade-Infrastruktur in NRW sein“, erklärt Dürr. „Sie ist einer der entscheidenden Schlüssel für den Erfolg der Elektromobilität in Nordrhein-Westfalen.“ Über die Jahre gewachsene enge Arbeitsbeziehungen ermöglichen es dem Konsortium, wichtige Impulse in die Landespolitik zu geben, um bei der Weiterentwicklung der Elektromobilität auch von dieser Seite passgenaue Unterstützung zu initiieren.

Der Markthochlauf hat begonnen

Der Auftrag der Landesregierung, ElektroMobilität NRW weiterzuführen, ermöglicht es dem Kompetenzzentrum nun, seine erfolgreiche Arbeit fortzusetzen und noch zu intensivieren. „Der Markthochlauf der Elektromobilität hat begonnen und wir freuen uns, dass die Landesregierung uns ihr Vertrauen ausgesprochen hat und wir diesen Prozess weiter unterstützen und begleiten können“, so Dr. Dürr.

Pressekontakt:

Alexander Waldhelm
Presse & Kommunikation
ElektroMobilität NRW
Projektträger ETN
Karl-Heinz-Beckurts-Straße 13
52428 Jülich
Tel: +49 (0)2461 690 272
Fax: +49 (0)2461 690 690
waldhelm@elektromobilitaet.nrw.de

Zur Liste

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.