Wo bestehen Lademöglichkeiten?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Elektrofahrzeuge aufzuladen. Kommunen können eigene Lademöglichkeiten auf ihrem Gelände schaffen oder auf die öffentliche Ladeinfrastruktur zurückgreifen. Hier erfahren Sie wo und wie Sie dort laden können.


 

 

Lademöglichkeiten

Die Zukunft des kommunalen Verkehrs ist elektrisch. Kommunale Nutzer und Anbieter verfügen dabei über vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Dienst-PKW, leichte Nutzfahrzeuge (z.B. Müllsammler), aber auch → E-Busse können in den kommunalen Grenzen schon heute problemlos eingesetzt werden. Kommunen erfüllen somit eine Vorbildfunktion und tragen selbst zur Reduzierung der Emissionen bei.
Sie können zudem den großen Vorteil für sich nutzen, ihre Fahrzeuge ganz bequem über Nacht auf dem eigenen Gelände zu laden.

© Metropol-E

 

 


 

 

Kommunales Gelände

Elektroladestation.

Im Normalfall wird der kommunale Fuhrpark direkt auf dem eigenen Gelände geladen – komfortabel und außerhalb des Regelbetriebs. Dort wo die Fahrzeuge bisher über Nacht geparkt wurden, werden sie nun über Nacht geladen.
In Ergänzung dazu können die Ladestationen tagsüber von Mitarbeitern und Gästen zum Laden ihrer privaten Elektrofahrzeuge genutzt werden. Sie präsentieren sich so als fortschrittliche Kommune auf der Höhe der Zeit – und all' dies wirtschaftlich sinnvoll zum Vorteil aller Beteiligten.

 

 

© Bild: ABB

 

 

Intelligentes Laden

Wenn mehrere E-Autos gleichzeitig laden, reicht die verfügbare Leistung des Netzanschlusses eventuell nicht mehr aus. Damit dennoch alle Fahrzeuge laden können, kann ein Lastmanagementsystem eingesetzt werden. Dieses System koppelt die Ladestationen untereinander und stimmt die Ladevorgänge aufeinander ab, indem z. B. die Ladeleistung verringert wird oder die Fahrzeuge nacheinander laden. → weitere Infos

 

 


 

 

Laden auf der Langstrecke

Entlang der Autobahnen stehen zudem Schnell-Ladesäulen für das Aufladen auf der Langstrecke. Damit dauert der Ladevorgang auf 80 % nur ca. 30 bis 40 Minuten – deutlich schneller als an den Normal-Ladesäulen auf öffentlichen Parkplätzen. Die → Stecker sind europaweit standardisiert und auch das → Bezahlen ist inzwischen deutlich vereinfacht.

Die genauen Standorte sowie weitere Informationen bezüglich Freischaltung, Anfahrtsbeschreibung und Ladeleistung finden Sie auf der → Ladesäulenkarte.

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.