News

Nachrichten zur Elektromobilität aus NRW und Deutschland.


„REVIER.GESTALTEN“: Projektskizzen können ab sofort eingereicht werden

Auch Förderung von Elektromobilität möglich

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat für den Projektaufruf „REVIER.GESTALTEN“ wie angekündigt die Fördergegenstände konkretisiert.
Detaillierte Informationen dazu sind im Anhang 2 des Aufrufs zu finden.
Gesucht werden Projekte in den vier Zukunftsfelder der Region:

  • Energie und Industrie
  • Ressourcen und Agrobusiness
  • Innovation und Bildung
  • Raum und Infrastruktur

Im Zukunftsfeld Energie und Industrie (Energiesystem der Zukunft ) wird Umwelt- und klimaverträgliche Mobilität (Besser und sauber durchs Innovationsrevier fahren) (s. Aufruf Seite 27) gefördert - z. B.
Fahrzeuge, Lade- und Tank-Infrastruktur:

  • Beschaffung von Neufahrzeugen mit batterieelektrischem oder brennstoff­zellenbasiertem Antrieb oder Umrüstung auf einen solchen Antriebsstrang
  • Verbreitung klimafreundlicher Antriebe im ÖPNV - inkl. Lade- bzw. Tankstellen­infrastruktur
  • Installation von Gleichstrom-Schnellladeinfrastruktur in Gewerbegebieten oder bei Unternehmen
  • Errichtung von Schnellladeparks oder Multi-Fuel-Tankstellen
  • Ausbau und Verstärkung von Netzanschlüssen im Zusammenhang mit Lade-Infrastruktur – gegebenenfalls unter Einbindung von Batteriespeichern und Erneuerbare-Energien-Anlagen
  • Errichtung von Wasserstofftankstellen – beispielsweise in Gewerbegebieten – für Nutzfahrzeuge
  • Aufbau von dezentralen Elektrolyseuren mit Bezug zu Mobilitätsanwendungen

Konzepte und Maßnahmen

  • Erarbeitung und Umsetzung von Mobilitätskonzepten, die zur Nachhaltigkeit von Industrie- und Gewerbeparks, urbanen Zentren, Kommunen und Kreisen beitragen
  • Erstellung von Ladeinfrastrukturkonzepten in Kommunen und Kreisen

Forschung und Entwicklung

  • Entwicklung und Umsetzung von Second-Life-Konzepten für Komponenten aus Elektrofahrzeugen, wie zum Beispiel Traktionsbatterien oder Brennstoff­zellen
  • Forschung, Entwicklung und Produktion im Bereich klimagerechter Mobilität, hierzu zählen beispielsweise Brennstoffzellen, Elektro- und Brennstoffzellen­fahrzeuge, Systeme, Komponenten und Werkstoffe

Dienstleistungen

  • Entwicklung von neuen Dienstleistungen zur klimagerechten Mobilität
  • Erarbeitung und Umsetzung klimaverträglicher Logistiklösungen für den Schwerverkehr und Güterverkehr im Nahbereich
  • Entwicklung multi-modaler klimagerechter Logistiklösungen, inklusive Häfen

Projektskizzen können bis zum 30. Juni 2021 elektronisch eingereicht werden. Dafür ist das Einreichungstool ab sofort geöffnet.

Hier geht es direkt zu weiteren Informationen.

Zur Liste

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.