Beratungsunternehmen aus NRW

Hier finden Sie eine Übersicht über Beratungsunternehmen aus NRW, die bereits Referenzen einer Umsetzungsberatung im Bereich Elektromobilität vorweisen können.
Gerne nehmen wir auch Ihr Unternehmen auf, wenn Sie im Bereich der Elektromobilität aktiv sind.



→ Ihr Unternehmen eintragen

 

Wichtiger Hinweis zum

Förderprogramm des Landes

Die Förderung der → Umsetzungsberatung gilt für jedes Unternehmen mit Referenzen im Bereich Mobilität, die Liste dient nur der Marktübersicht.

 

 

Unternehmen

Kontakt

Referenzen

Gießener Straße 93-95
51105 Köln

☎ 0221 / 677 83 72 70
emobility@  avoid-unrequested-mailsamperio.eu

PSA Deutschland

Beratung und Belieferung von nicht öffentlicher AC-Ladetechnik inkl. Lastmanagement und Überwachungssoftware der Ladepunkte (Monitoring)

Globus SB-Warenhäuser

Fachplanung für bundesweit 25 Standorte (halböffentlich) inkl. Koordination lokaler Elektriker und Überwachungssoftware der Ladepunkte (Monitoring)

Stadt Düren (eMIND)

Fachplanung für 45 öffentliche Standorte, Belieferung mit DC-Ladeinfrastruktur inkl. Lastmanagement und Abrechnung.

Erkrather Straße 401
40231 Düsseldorf

☎ 0162 / 159 41 78
emobility@  avoid-unrequested-mailsappmgmbh.de

Stadt Rotterdam

Konzeptentwicklung eines öffentlichen Ladenetzes für die Stadt Rotterdam. APPM erarbeitet in Zusammenarbeit mit der Stadt Rotterdam eine Ladevision, die den Ambitionen und Zielgruppen entspricht. Gleichzeitig leistet sie die Arbeitsschritte (z.B. Ausschreibung für Ladesäulenanbieter in kommunalen Parkhäusern, Erarbeitung des spezifischen Bedarfs identifizierter Zielgruppen) die für die Umsetzung der offiziellen Strategie erforderlich sind.

Ministerium für Wirtschaft Niederlande

Inhaltliche und strategische Beratung für die Einführung von emissionsfreien Taxis. Insgesamt wurden 167 elektrische Taxis am Flughafen Amsterdam Schipol integriert.

Stadt Utrecht

Konzeptentwicklung und Realiserung des Ladenetzes in Utrecht zur Realisierung neuer Ladestationen im öffentlichen Raum mit Einbezug der Anwohner*innen. Erstellung eines Projektplans und der Ausschreibung für einen Ladesäulenbetreiber. APPM ist Projektleiter und überwacht die Umsetzung des neuen Konzepts.

Alfred-Fischer-Weg 12
59073 Hamm

Niersverband

Für den Niersverband wurde ein Mobilitätskonzept erstellt, mit dem zwei mögliche Alternativen im Rahmen einer Standortverlagerung näher untersucht wurden. Dabei wurden diese insbesondere hinsichtlich der Erreichbarkeit für die Beschäftigten geprüft und Maßnahmen generiert.

Stadt Ahlen

Einrichtung eines betrieblichen Mobilitätsmanagements. Erste Ansatzpunkte wurden in den Bereichen Fuhrpark, Dienstreisen und Mitarbeitermobilität identifiziert. Darauf aufbauend wurden die Möglichkeiten im Bereich der Elektromobilität, des Fuß- und Radverkehrs, des ÖPNVs sowie vorhandenr Sharing-Modelle analysiert.

Stadt Mönchengladbach

Erstellung eines Green City Masterplans zur Reduktion von Schadstoffemissionen, welche durch Verbrennermotoren verursacht werden. Identifikation und Bewertung von Maßnahmen insbesondere hinsichtlich der Ladeinfrastruktur, umweltorientiertes Verkehrsmanagment und der Elektrifizierung des ÖPNV.

Agrippinawerft 26-30
50678 Köln

☎ 0221 / 650 25-0

Stadt Bottrop

Die Zielstellung des Projekts besteht in der Erarbeitung eines Konzeptes zur Förderung der Elektromobilität in Bottrop. Dies wird im Rahmen eines integrierten Ansatzes unter Einbindung themenbezogener Expertinnen und Experten sowie relevanter Akteure erfolgen. Ziel ist es, das gemeinsam erarbeitete Konzept nach Projektabschluss politisch umzusetzen.

Stadt Hildesheim

Ziel der Erarbeitung des Green City Plans ist die Aufbereitung von Maßnahmen zu Minderung der NO2-Emissionen innerhalb des Stadtgebietes. Der Green City Plan stellt die Einzelmaßnahmen in einer Gesamtschau dar und ermöglicht den Vergleich der Einzelmaßnahmen, hinsichtlich ihrer Effizienz (Kosten-Nutzen-Verhältnis) bezogen auf das Minderungspotential an NO2-Emissionen im Stadtgebiet.

Stadt Frankfurt (Oder), Bauamt

Ziel dieses Konzeptes ist eine Umfassende Analyse der potentiellen Nutzer von batterieelektrischen Kraftfahrzeugen bei privaten Haushalten, Gewerbe, Behörden und Beteiligungsunternehmen der Stadt Frankfurt (Oder) sowie Clusterung der Nachfrageschwerpunkte. Das Konzept soll die Potentiale von Flottenmanagement und Fahrzeugpooling bei der Stadtverwaltung und Beteiligungsunternehmen aufzeigen sowie die Carsharing-Nachfrage analysieren und Grundlage für ein neues Standortkonzept bieten.

Alfonsstr. 44
52070 Aachen

Landratsamt Neustadt an der Waldnaab

Erstellung eines kommunalen Konzepts für öffentliche Ladeinfrastruktur und Einbezug verschiedener kommunaler Stakeholder. Analyse und Bewertung von Maßnahmen für die kommunale Förderung von Elektromobilität. Verzahnung von Elektromobilität und Erneuerbaren Energien.

Stadt Eschweiler

Ableitung von Szenarien zur Identifizierung des künftigen Mobilitätsbedarfs der Stadtverwaltung. Erarbeitung einer Entscheidungsgrundlage für die Elektrifizierung des Fuhrparks der Stadtverwaltung. Erarbeitung eines konkreten Aufbau- und Ausbauplans für Ladeinfratsruktur.

Stadt Hagen

Identifikation und Bewertung von Standorten für öffentliche Ladeinfrastruktur. Flottenmanagement für hoheitliche Aufgaben, Erstellung eines Beschaffungsplans für Elektrofahrzeuge. Technische und wirtschaftliche Bewertung der notwendigen Ladeinfrastruktur für den Betrieb der Flotte.

Holzmarkt 1
50676 Köln

Deutsche Asset One GmbH

Unterstützung zum Einsatz von Smart Building Technologien, inklusive E-Ladeinfastruktur, von der Konzeptionierung bis zur Ausführung in einem Wohnobjekt in Berlin.

CORPUS SIREO Real Estate GmbH

Beratung und Konzeptionierung für ein digitales Ökosystem in einem Bürogebäude in Berlin inklusive Parkraummanagement mit E-Ladeinfrastruktur für die Tiefgarage mit ca. 130 Stellplätzen.

Bauwens GmbH & Co. KG

Erstellung eines Mobilitätskonzept für modernes Parken, inklusive E-Ladeinfrastruktur für Mitarbeiter und Mieter des Bürogebäudes. Vorbereitung und Unterstützung bei der Vergabe und Umsetzung, inklusive Konfiguration.

Kesslerweg 20
48155 Münster

☎ 0251 / 674487-0
info@  avoid-unrequested-mailsbode.ms

donnerblitz design GmbH & Co. KG

Erarbeitung eines betrieblichen Mobilitätskonzeptes für eine Umwidmung eines im Stadtzentrum gelegenen Gewerbeobjektes inkl. Gastronomie. Konzeptionierung der Ladeinfrastruktur mit Erarbeitung technischer Anforderungen und Aufbereitung entsprechender Anträge. Vergleich von Ladesäulen und Abrechnungssystemen. Betrachtung, Integration und Auslegung einer PV-Anlage zur Versorgung der Ladeinfrastruktur.

Stadt Münster / NRW.URBAN

Entwicklung des denkmalgeschützten Areals der ehemaligen York-Kaserne, mit Gesundheitshaus, Wohnraum und Gewerbeflächen und Planung hinsichtlich der Mobilitätsinfrastruktur nach aktuellen Anforderungen und zukünftiger emissionsarmer Mobilität mit 40 Ladepunkten.

Weiße Dame Grundstücksgesellschaft mbH

Revitalisierung der "Weißen Dame" in Gronau. Unabhängige Umsetzungsberatung, Auslegung und Planung der Elektromobilität mit 25 Ladepunkten.

Mittelstraße 55
40721 Hilden

☎ 02103 91159-0
info@  avoid-unrequested-mailsbuero-stadtverkehr.de

Kreis Euskirchen Oberbergischer Kreis

Planung von Mobilstationen mit Ladeinfrastruktur: Kreisweit werden Vorschläge zur Errichtung von Mobilstationen gemacht. Diese beinhalten i.d.R. auch Ladeinfrastruktur für Carsharing bzw. öffentliches Laden.

Stadt Essen

Mobilitätskonzept im Rahmen des Masterplanprozesses zur Nachnutzung des Flughafens Essen/Mülheim: Betrachtungen zu möglichen ÖPNV-Linien-Anbindungen mit Straßenbahn und Bus; überschlägige Nutzen-Kosten-Analyse (NKU).

KoelnMesse + Obermeyer Projekt Management GmbH

Analyse der derzeitigen Situation, Mitarbeiterbefragung zur Verkehrsmittelwahl, Ableitung von Maßnahmenvorschlägen, Ermittlung des Stellplatzbedarfs für Pkw und Fahrräder, Nutzen-Kosten-Bewertung der Maßnahmen.

Am Alten Pfarrhaus 11
45768 Marl

info@  avoid-unrequested-mailsbcr-network.de

D-Net Telekommunikation GmbH, Ratingen

Elektrifizierung der Firmenfahrzeuge inklusive Bedarfsanalyse, Koordination und Auswahlmöglichkeiten passender Fahrzeuge. Beratung zur möglichen Ladeinfrastruktur (öffentlich/nicht-öffentlich zugängliche Ladepunkte) am Firmenstandort. Beratung und Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Förderprogrammen. Erläuterung der steuerlichen Auswirkungen bzw. Vorteilhaftigkeit für das Unternehmen und Mitarbeiter auf Basis von E-Fahrzeugen und Plug-In-Hybriden.

Restona GmbH, Essen

Fuhrparkanalyse im Bereich der Handwerker- und Projektleiterfahrzeuge. Vorteilhaftigkeitsanalyse und Einsatzmöglichkeiten von E-Fahrzeugen und Plug-In-Hybriden im Bereich der kleineren Nutzfahrzeuge (bis 3,5t) sowie Auswahlmöglichkeit passender Fahrzeuge. Erläuterung der steuerlichen Auswirkungen bzw. Vorteilhaftigkeit für das Unternehmen und Mitarbeiter auf Basis von E-Fahrzeugen und Plug-In-Hybriden. Beratung zur möglichen Ladeinfrastruktur (öffentlich/nicht-öffentlich zugängliche Ladepunkte) am Firmenstandort. Beratung und Unterstützung bei der Inanspruchnahme von Förderprogrammen und öffentlich geförderte Finanzierungen.

3D Generation GmbH

Analyse der bisherigen Kfz-Nutzung im Unternehmen, darauf aufbauend Vergleich mit Plug-In-Hybriden und reinen Elektrofahrzeugen unter Berücksichtigung der finanziellen Aspekte, öffentlicher Förderungen und steuerlicher Auswirkungen. Beratung zur Auswahl passender Stromtarife und möglicher Ladelösungen am Betriebssitz sowie bei den Mitarbeitern zuhause, incl. Bereitstellung von Ladekarten. Erstellung eines Förderkonzeptes, der dazugehörigen Anträge und eines Projektplans für die Umsetzung.

Siegstraße 1
57250 Netphen

☎ 0271 / 770028-36
info@  avoid-unrequested-mailsdoernbach-energie.de

Schienbein Industrielle Dach- und Fassadentechnik GmbH

Im Mittelpunkt des Projektes stand die Planung einer regenerativen Ladeinfrastruktur für den neuen Unternehmensstandort. Außerdem wurde der bestehende Firmenfuhrpark analysiert. Im Rahmen der ganzheitlichen Beratung wurde ein nachhaltiger, elektrischer Fuhrpark unter Berücksichtigung aller Anforderungen gegenübergestellt.

Reichwald GmbH + Co. KG

Umfangreiche Erarbeitung eines Elektromobilitätskonzeptes unter Berücksichtigung verschiedener Fahrzeugrouten und der jeweiligen Fahrprofile, inklusive Erarbeitung eines geeigneten Lademanagements und einer regenerativen Stromversorgung am Firmenstandort. Einbezogen wurde hier auch der innerbetriebliche Fuhrpark.

Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG

Die Erarbeitung eines ganzheitlichen Elektromobilitätskonzeptes unter Einbeziehung eines bereits teilweise elektrischen Fuhrparks. Ein weiterer Schwerpunkt der Beratung bestand im Aufbau einer geeigneten Ladeinfrastruktur in Kombination mit regenerativer Eigenenergieerzeugung.

Günter-Samtlebe-Platz 1
44135 Dortmund

Team Elektromobilität:
☎ 0231 / 544-4037
Fahr-E@  avoid-unrequested-mailsdew21.de

WILO SE

Umsetzungskonzept für die Konfiguration, Errichtung und den Betrieb von privater Ladeinfrastruktur (>100 Ladepunkte) und Elektroinstallation auf einem neu zu errichtendem Parkplatz auf dem Kundengelände mit ca. 900 Stellplätzen für Mitarbeiter und Besucher inklusive Ressourcenplanung, Betriebsplanung und Kostenplanung.

Spar- und Bauverein eG Dortmund

Umsetzungskonzept für die Konfiguration, Errichtung und den Betrieb von privater Ladeinfrastruktur (>24 Ladepunkte) für 9 Mietobjekte auf dem Kundengelände inklusive Auslastungsanalyse, Betriebsplanung, technischer Standortplanung und Kostenplanung.

Eigentümergemeinschaft

Umsetzungskonzept für eine Eigentümergemeinschaft mit 37 Wohneinheiten und fest zugeordneten Stellplätzen inklusive Auslastungsanalyse, Betriebsplanung, Anschlussplanung und Kostenplanung.

Habsburgerring 2
50674 Köln

Jan Konstantin Roth:
☎ 0172 / 7992054
jan-konstantin.roth@  avoid-unrequested-mailsdreso.com

Autobahndirektion Südbayern

Projektsteuerung und der Energiekonzeption für den Umbau des Parkplatzes Fürholzen-West und -Ost zu einer bewirtschafteten Tank- und Rastanlage. Konzeption und energieplanerische Einbindung der Elektro-Ladestationen sowie deren Versorgung mit regenerativen Energien.

Siemens

Konzept für eine Ladeinfrastruktur zur Ladung von Pkw und E-Bikes für Mitarbeiter und Gäste am Siemens Hauptsitz in München.
Ausarbeitung von Möglichkeiten des Lastmanagements zusammen mit dem Auftraggeber sowie die Untersuchung eines Grundausbaus und weiterer Ausbaustufen.

Stadt Rüsselsheim am Main

Masterplanung im Rahmen des Green-City-Plan Rüsselsheim, die u.a. eine umwelt-orientierte Steuerung von Lichtsignalanlagen, den massiven Ausbau von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und die Umstellung von Fuhrparks und Flotten auf Elektroantriebe umfasste.

Benzstraße 28
48619 Heek

Timo Kock:
☎ 02568 / 96000
info@  avoid-unrequested-mailselanko.de

Segbert GmbH & Co. KG

Beratung, Machbarkeit sowie Umsetzungsbegleitung von Ladesäulen für den Unternehmensfuhrpark

Stadtwerke Emsdetten GmbH

Konzept- und Umsetzungsberatung sowie Standortplanung für Elektromobilität. Organisation und Durchführung einer Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit

uppenkamp + partner Sachverständige für Immissionsschutz GmbH

Beratung, Machbarkeit sowie Umsetzungsbegleitung von Ladesäulen für den Unternehmensfuhrpark

Campus Boulevard 30
52074 Aachen

☎ 0241 / 475 749 920
☎ 0175 / 6348 612
Marcel.Philipp@  avoid-unrequested-mailse-mobility-hub.com

Dr. Babor GmbH & Co. KG

Analyse der betrieblichen Mobilität und Beratung bei der Erstellung einer neuen Mobility Policy und bei der Elektrifizierung der Fahrzeugflotte des Unternehmens

NetAachen

Analyse der betrieblichen Fahrzeugflotte, Erstellung von Szenarien zur Dekarbonisierung und Elektrifizierung, Erstellung und Auswertung einer Befragung der Beschäftigten zum Pendlerverhalten, Beratung der Unternehmensleitung zur Definition von Leitplanken für eine nachhaltige Entwicklung

Kreis Coesfeld

Projektpartner im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Anbindung von Senden an das Oberzentrum Münster, mit ganzheitlicher Beratung, Einführung einer neuen Schnellbuslinie, Aufbau von Mobilstationen, Anbindung von Quartieren an die Schnellbuslinie, Vorbereitung von maßgeschneiderten Angeboten für eine Quartiermobilität mit dem Ziel einer Reduzierung der Pkw-Anzahl im ländlichen Raum, mit wissenschaftlicher Begleitung und mit einem Bürgerpanel mit 1.600 Bürgerinnen und Bürgern

Kralkamp 70
48308 Senden

☎ 02597 / 279 505
☎   0173 / 8258 756
emobility@  avoid-unrequested-mailssymanski.eu

Mediterana GmbH & Co. KG

Betriebliche Mobilitätsberatung zur Erweiterung des Elektrofuhrparks und Ladeinfrastruktur unter Berücksichtigung der relevanten Fördermittel. TCO- Vergleich unter den gefordeten Einsatzbedingungen (Elektrofahrzeuge und Plug-In Hybrid). Kostenkalkulation und Vorbereitung des Anforderungskataloges zur Ausschreibung für den Erwerb der Elektrofahrzeuge. Konzeptentwurf und Kostenkalkulation zur  Anschaffung von reinen E-PKWs zur Verwendung als  Mitarbeiter Incentive.

AH Boden GmbH

Konzepterstellung zur "Elektro-Erweiterung" des eigenen Fuhrparks (Dienstfahrzeuge: Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Werkstattersatz, rent). Analyse der baulichen Voraussetzungen am Standort und Planung der Ladeinfrastruktur. Kostenplanung unter Berücksichtigung der aktuellen Förderprogramme NRW. Wohnstandortanalyse (Mitarbeiter) und Erreichbarkeitsanalyse (Kunden) mit Mobilitätskonzept-Entwurf zur Nutzung von emissionsarmen Alternativen.

Quooker Deutschland GmbH

Analyse und Konzeptentwurf zur Erweiterung und Umstellung des Fuhrparks auf Elektro- und Plug-In Hybridfahrzeugen unter Berücksichtigung der relevanten Fördermittel. Vergleich der Elektroalternativen und bisherigen Verbrennerfahrzeugen in einer Vollkostenrechnung hinsichtlich des Einsatzes für die Außendienstmitarbeiter*innen. Vorbereitung des Anforderungskataloges und Ausschreibung  für den Erwerb des Plug-In Hybridfahrzeugs der Geschäftsführung.

Hüttenstraße 7
52068 Aachen

Philipp Sinhuber:
☎ 0241 / 5570 5181
p.sinhuber@  avoid-unrequested-mailsebusplan.com

Rheinbahn in Düsseldorf

Strategiestudie Elektrobuseinsatz in Düsseldorf: Ermittlung der Machbarkeit, der betrieblichen Auswirkungen, der Wirtschaftlichkeit und der Umweltauswirkungen einer Elektrifizierung aller rund 460 Busse im Bedienungsgebiet mit Batteriebussen, Brennstoffzellenhybridbussen und Batterieoberleitungsbussen. Aufzeigen eines Handlungsleitfadens für die Technologieauswahl künftiger Fahrzeugsysteme.

Wiener Linien

Machbarkeitsstudie und Umstellungskonzept für den Elektrobuseinsatz in Wien: Analyse des gesamten Busliniennetzes inkl. Subunternehmern hinsichtlich einer Elektrifizierung mit Batterie- u. Brennstoffzellenhybrid-bussen. Erarbeitung verschiedener detaillierter Konzepte für die vollständige Umstellung der Busflotte mit unterschiedlichen Flottenmixen.

OVB in Offenbach

Unterstützung bei der Einführung von Elektrobussen in Offenbach: Beratung bei der Umsetzung der zuvor erstellten Machbarkeitsstudie. Fördermittelakquise und Lastenhefterstellung zur Beschaffung von 7 Elektrobussen, Schnellladestationen an zwei Endstellen und Ladeinfrastruktur im Depot. Gemeinsame Ausschreibung und Begleitung der Umsetzung.

Lindlaustraße 2c
53842 Troisdorf

Stadt Düren

Begleitung bei Auswahl und Beratung von 38 Unternehmen im Stadtgebiet Düren für den Aufbau bedarfsorientierter Ladeinfrastruktur. Durchführung von 38 Beratungsprojekten mit Abschätzung des Ladebedarfs für Dienst- und Mitarbeiterfahrzeuge und Entwicklung von Energiemanagement und Abrechnungskonzepten. Potenzialanalyse zur Bereitstellung der Infrastruktur für Wohngebiete mit hohem Park-/Ladedruck.

Stadt Aachen

Erstellung eines Elektromobilitätskonzepts auf Grundlage einer Mobilitätsanalyse für städtische Mitarbeiter zur Organisation des Fuhrparks und der Integration eines CarSharing-Angebots. Zusätzliche Entwicklung eines Anreizsystems zur Nutzung von Elektrofahrzeugen für Dienstfahrten.

pharma mall Gesellschaft für Electronic Commerce GmbH

Analysen zur betrieblichen Mobilität (Fuhrpark, Pendlermobilität, Energienutzung). Erstellung eines umfassenden betrieblichen Mobilitätskonzepts unter besonderer Berücksichtigung von Elektromobilität. Enwicklung und Einführung eines Anreizsystems zur Nutzung von batterieelektrischen und insbesondere zur energieeffizienten Nutzung von Plug-In-Hybrid-Elektrofahrzeugen. Erstellung eines Ladeinfrastruktur- und Energiekonzepts unter Einbindung von selbsterzeugter regenerativer Energie.

Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
☎ 0209/167 28 26

Roßstraße 92
40476 Düsseldorf
☎ 0211 / 866 42 274

elektromobilitaet@  avoid-unrequested-mailsenergy-engineers.de
 

Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund

Potenzialanalyse Elektromobilität in Dortmund in den Bereichen Individualverkehr, multimodale Konzepte, urbane Wirtschaftsverkehre, kommunale Flotte, Ladeinfrastruktur und Erneuerbare Energien.

Kreis Soest

Erstellung einer Machbarkeitsstudie hinsichtlich alternativer Antriebstechnologien unter Berücksichtigung der Energieversorgungspfade im ÖPNV für den Kreis Soest. Betrachtete Antriebskonzepte: Diesel, Elektro, Wasserstoff, Biomethan

Umwelttechnik Janßen

Flottenanalyse / Elektrifizierung der Flotte Förderberatungen /-beantragung Auslegung einer bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur unter Einbezug von erneuerbare Energien am Standort (PV).

Am Scheitenweg 47
40589 Düsseldorf

Jürgen Langwost:
☎ 0172 / 4016655

Kiepe Electric, Düsseldorf / Stadtwerke Solingen

Betreuung für das Projekt „BOB (Batterie-Oberleitungs-Bus) in Solingen
Projektierung und Service, Unterstützung bei der Inbetriebnahme.
Klimakonzept Li-Ionen-Batterie

Kreisbahn Düren

Machbarkeitsstudie für den Betriebshof.
Erstellung der Ausschreibungsunterlagen E-Bus und Ladeinfrastruktur.

Hagener Straßenbahn

Kleine Machbarkeitsstudie, Linienuntersuchung

Joseph-von-Fraunhofer-Str. 20
44227 Dortmund
☎ 0231/700 981 68

Stadt Dortmund / Wirtschaftsförderung

Analyse der Potenziale zur Elektromobilität in Dortmund in den Bereichen Individualverkehr, multimodale Konzepte, urbane Wirtschaftsverkehre, kommunale Flotte, Ladeinfrastruktur und Erneuerbare Energien.

WSW-Netz GmbH

Szenarioanalyse in der Niederspannungsebene der WSW Netz GmbH. Ziel des Projektes: Identifizierung von Hotspots im Niederspannungsnetz der WSW-Netz GmbH zur Ermittlung eines bedarfsgerechten Netzausbaus unter Berücksichtigung von sozioökonomischen und gesellschaftlichen Daten und Prognosen.

Stadt Emmerich am Rhein

Fuhrparkanalyse zum Elektrifizierungspotenzial der kommunalen Flotte einschließlich Handlungsempfehlungen zur Elektrifizierung des Fuhrparks und zum Aufbau von Ladeinfrastruktur.

Im Mediapark 5
50670 Köln

☎ 089/21 53 73 21
Business@  avoid-unrequested-mailsEinfachEAuto.de

MS Med-Tech Supplies GmbH

Elektrifizierung der Firmenflotte inklusive Bedarfsanalyse, Koordination und Organisation der passenden Elektroautos. Beratung zu geeigneten Ladelösung am Firmenstandort sowie anschließende Installation. Analyse und Bereitstellung verschiedener Ladekarten zur kosteneffizienten Nutzung von öffentlicher Ladeinfrastruktur. Beratung und Unterstützung zu den richtigen Förderprämien.

CA Akademie AG

Beratung und Umsetzung beim Umstieg auf Elektroauto in Firmenflotte inklusive Ladelösung.
Beratung und Umsetzung eines zeitkritischen Wechsels auf ein Elektroauto inklusive Koordination hinsichtlich Lieferzeiten. Individuelle Implementierung einer Ladelösung mit zusätzlichem Funktionsumfang hinsichtlich einer Photovoltaikanlage. Beratung und Unterstützung bei Beantragung des Umweltbonus.

Diligence Consulting GmbH

Projektberatung bei der Umrüstung der Firmenflotte auf E-Autos und Abwicklung des Fahrzeugerwerbs. Koordination des Einbaus der Ladelösungen bei den Mitarbreitern zu Hause, sowie Unterstützung beim Wechsel zu passenden Ökostromtarifen. Bereitstellung der optimalen Ladekarten für D und EU. Beratung zu passenden Förderprämien.

Am Wassermann 28a
50829 Köln

☎ 0221/292695-0
email@  avoid-unrequested-mailsemcel.com

LNVG - Lokale Nahverkehrsgesellschaft mbH - Kreis Groß-Gerau

Erstellung eines Masterplans für den Einsatz umweltfreundlicher Fahrzeugtechnologien im busgestützten ÖPNV im Kreis Groß-Gerau. Eine maßgebliche Zielsetzung des Gutachtens lag in der Bewertung von Elektromobilitätskonzepten im ÖPNV unter Berücksichtigung von Betrieb, Technik und Wirtschaftlichkeit in Form einer Gegenüberstellung unterschiedlicher Fahrzeugtechnologien und Einsatzkonzepte.

Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH

EMCEL entwickelte mit dem Kunden eine Gesamtstrategie für die langfristige Umstellung von Diesel- auf Elektrobusse. Neben der übergeordneten Strategie für die Gesamtflotte wurde die Tauglichkeit von fünf innerstädtischen Buslinien der Stadt Frankfurt am Main für den Betrieb von batterieelektrischen Bussen geprüft. Die Untersuchung beinhaltete technische, betriebliche und wirtschaftliche Aspekte.

VRN- Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH - Landkreis Bergstraße

Die Elektrifizierung des ÖPNV im Landkreis Bergstraße wurde detailliert untersucht. Dabei wurden verschiedene Linienbündel hinsichtlich ihrer technischen Eignung für den Einsatz von E-Bussen analysiert. Zusätzlich wurde die Umstellung aller Dieselbusse auf einen Elektroantrieb im gesamten Kreis Bergstraße sowohl aus technischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht untersucht. Aufbauend darauf wurden Empfehlungen für die strategische Umsetzung inkl. eines Vorschlags für ein Pilotprojekt formuliert.

Hauptstrasse 218
59846 Sundern (Sauerland)

☎ 02933 / 8259 959

ppm GmbH Dormagen

Umsetzungsberatung Energie / Ladekonzept / Elektrofahrzeuge Ladekonzept für den Unternehmensstandort und bei Mitarbeitern zu Hause, Integration einer PV-Anlage. Erstellung eines Förderkonzeptes und Erstellung von Förderanträgen sowie Umsetzungsbegleitung.

Delta Wasch GmbH und Co KG Bochum

Umsetzung eines Mobilitätskonzeptes
passende Elektrofahrzeuge, Einweisung der Mitarbeiter, Ladekonzept
Förderkonzept, Förderberatung, Erstellen von Förderanträgen

Hyundai Auto Marl

Förderkonzept Ladeinfrastruktur
passende Ladeinfrastruktur, Beschaffung und Aufbau der Ladeinfrastruktur
Antragstellung und Abwicklung zur Förderung

Dortmunder Str. 47
48155 Münster

☎ 0251/777489 0
zentrale@  avoid-unrequested-mailsencadi.de

Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Beratung, Machbarkeit sowie Vergabebegleitung von Ladeinfrastruktur für 2 Ladepunkte

St. Franziskus-Hospital Münster

Marktabfrage und Anbietervergleich, Vorstellung von Fördermöglichkeiten, Betrachtung technischer Umsetzungsmöglichkeiten

Volksbank Münster

Beratung, Machbarkeit sowie Vergabebegleitung von Ladeinfrastruktur für 2 Standorte mit in Summe 176 Kilowatt Ladeleistung

Maargasse 8
52080 Aachen

☎ 0241/555661
info@  avoid-unrequested-mailsenergieaixperte.de

GNT Europa

Planung einer Ladeinfrastruktur für den wachsenden Elektromobilitätsfuhrpark und der Möglichkeit für Besucher ihre Fahrzeuge laden zu können. Der Projektinhalt war neben der Berücksichtigung eines geeigneten Lademanagements auch die Einbindung der regenerativen Energie aus einer neu zu erreichtenden Photovoltaikanlage.

QualityAutomation GmbH

Erstellung eines Ladeinfrastruktur- und Energiekonzeptes unter Einbindung von selbsterzeugter, regenerativer Energie aus einer neu zu errichtenden Photovoltaikanlage

MIT Management Intelligenter Technologien GmbH

Erstellung eines Ladeinfrastruktur- und Energiekonzepts unter Einbindung von selbsterzeugter, regenerativer Energie aus einer Photovoltaikanlage.

Dörrenhauser Str. 1a
42579 Heiligenhaus

☎ 02056 / 59 99 257
energie@  avoid-unrequested-mailsmatics.info

GEHA Hausverwaltung GmbH

Bedarfsanalyse zur Elektromobilität im Mehrfamilienhaus mit Hausverwaltung und Beirat. Analyse der vorhandenen elektrischen Netzanschlüsse von Tiefgarage und Wohngebäude sowie Abstimmung mit Netzbetreiber. Beratung zur Konzeption des Mess- und Abrechnungs-Konzepts, sowie Förderprogrammen zur Ladeinfrastruktur. Realisierung eines Umsetzungskonzepts eines stufenweise erweiterbaren Systems.

Stadt Heiligenhaus

Beratung einer Gemeinschaft  zur Ladeinfrastruktur in einer gemischt genutzten Tiefgarage (Wohnen, Verwaltung und Gewerbe). Ermittlung des Ladebedarfs (Anzahl und Ladeleistung) und der verfügbaren Netzanschlusskapazität. Realisierung eines Konzepts mit intelligentem, dynamischem Lademanagement der Firmen-Wallboxen ohne Erweiterung des Netzanschlusses.

Stadtwerke Heiligenhaus GmbH

Beratung zum Ladebedarf der in Elektrifizierung befindlichen Firmenflotte und der dazu notwendigen Ladeinfrastruktur. Konzeption von Messung und Abrechnung. Übersicht zu verfügbaren Förderprogrammen. Abstimmung mit dem Netzbetreiber zu aktuellem Netzanschluss und zukünftig möglichen Erweiterungsoptionen. Realisierung eines Umsetzungskonzeptes eines dynamischen Lademanagements mit verteilten Wallboxen auf dem Parkplatz.

Hafenweg 15
48155 Münster

☎ 0251 / 27 601 101
info@  avoid-unrequested-mailsenergielenker.de

Weiling GmbH

Entwicklung eines nachhaltigen Ladeinfrastrukturkonzepts für die Unternehmenszentrale inkl. des angrenzenden Bioladens. Konzeptionierung der Ladeinfrastruktur mit Erarbeitung technischer Anforderungen sowie Herstellervergleiche für Ladesäulen, Backend-Systeme und Abrechnungsdienstleistungen. Betrachtung der Integration eines dynamischen Lastmanagements und einer PV-Anlage zur Versorgung der Ladeinfrastruktur. Fuhrparkanalyse (rund 40 Fahrzeuge) und Darstellung von elektrischen Alternativen inkl. TCO-Analyse.

Dirk Boll - Eventveranstalter GmbH Ostbevern

Umsetzungsberatung E-Mobilität für Gäste und den hoteleigenen Fuhrpark. Planung der Ladeinfrastruktur für Hotel- und Restaurantgäste mit Darlegung von Möglichkeiten der Authentifizierung verschiedener Nutzergruppen. Konzeptionelle Betrachtung einer 250 kWp PV-Anlage und eines Energiespeichersystems zur Versorgung der Ladeinfrastruktur. Analyse des Fuhrparks mit anschließender Empfehlung elektrischer Fahrzeuge nach TCO-Analyse und unter Berücksichtigung der Förderprogramme.

Stadtwerke Löhne

Analyse des Fuhrparks der Stadtwerke im Hinblick auf Fahrzeugbedarf und Ladeinfrastruktur. Gegenüberstellung von reinen E-Fahrzeugen und Plug-In Hybriden. Betrachtung zum Einsatz einer PV-Anlage in Kombination mit einem Energiespeicher. Vernetzung des gesamten Energiesystems bestehend aus Erzeugern, Verbrauchern und Speichern inklusive Einsatz eines dynamischen Lastmanagements. Begleitung und Unterstützung bei der Ausschreibung.

Emil-Figge-Str. 43
44227 Dortmund

☎ 0231 / 13 01 48 24
ruether@  avoid-unrequested-mailsenpqm.de

Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH

Planung und Umsetzung eines Elektromobilitätskonzeptes: Einführung und Umsetzung von Ladeinfrastruktur am neuen Verwaltungsgebäude mit ingesamt 17 Ladepunkte.

ateku GmbH & Co. KG

Planung und Umsetzung von einer Ladestation zur Erweiterung der Fahrzeugflotte um Plugin-Hybride.

Schirmer Kaffee GmbH

Planung und Umsetzung von Ladeinfrastruktur mit vier Ladepunkten zur Erweiterung der Firmenfahrzeugflotte.

Schwetzinger Str. 12
51107 Köln

info@  avoid-unrequested-mailsfrequentum.com

Dawonia Real Estate GmbH & Co. KG

Standortbegutachtung, Planung von Ladeinfrastruktur für Elektroautos sowie Konzeption eCarsharing in 6 Objekten (Frankfurt, Hanau, Erlangen, Offenbach, Pentling, Nürnberg)

TankE GmbH

Beratung zur Umsetzung Ladeinfrastruktur, Normen, Eichrecht, Planung Abrechnungssystemen in Wohn- und Gewerbeobjekten in Köln (Aurum, Alsdorfer Hof, …)

Mainova AG

Planung Ladeinfrastruktur für Gewerbebau Oststern, Ladeinfrastrukturplanung: optimale Standortverteilung, Platzbedarf, Lastmanagement, Netzanbindung; Fördermittelantrag beim Land Hessen

Heiliger Weg 60
44135 Dortmund

info@  avoid-unrequested-mailsgp-joule.de

Pioneer Park in Hanau

E-Mobilitätslösungen für quartierübergreifendes Wohnen für bis zu 3000 Bewohner. Potenzialanalysen, Standortscoring, Elektrifizierungsstrategie, Förderbegleitung. Ergänzende Systeme der Elektromobilität (eBikes, eCargobikes, Lastenräder, Carsharing)

GP JOULE GmbH in Reußenköge

Konzeptionierung, Projektierung und Installation von 66 AC Ladepunkten (z.T. mit Flottenladeinfrastruktur) & 1 DC Ladestation einschließlich Fahrzeugbeschaffung und Integration eines Lade- und Energiemanagementsystems.

Stadt Pinneberg

Fuhrparkanalyse, Projektierung und Installation von 36 AC Ladepunkten inklusive Lastmanagement, PV-Anlage und Speicher sowie Integration eines Sharing-Systems und E-Bus Marktanalyse.

Pielstickerstraße 31
45326 Essen

☎ 0201 / 3619730
emobility@  avoid-unrequested-mailshefer.net

Grand Hall Zollverein GmbH

Beratung zur Förderung und technischen Umsetzung der Ladeinfrastruktur auf dem Kunden- und Mitarbeiterparkplatz mit einer Leistung von 220 kW. Herstellerunabhängige Auswahl der Ladepunkte und des Lade- und Lastmanagements. Analyse der vorhandenen Infrastruktur, Kapazität Trafostation usw. Begleitung der Ausschreibungsphase.

Auto Katthöfer GmbH

Beratung zur Förderung und technischen Umsetzung der Ladeinfrastruktur unter Berücksichtigung der vorhandenen Photovoltaikanlage, des Lastprofils und der vorhandenen Infrastruktur.

Krahe Hausverwaltung

Beratung der Verwaltung, des Beirats und der Eigentümergemeinschaft zur Erstellung eines Konzeptes zur Ausstattung der Tiefgarage mit ca. 90 Stellplätzen unter Berücksichtigung der vorhandenen Leistungskapazitäten sowie Analyse der vorhandenen Infrastruktur. Erstellung eines Konzeptes zur Durchführung.

Welpweg 20
48477 Hörstel

☎ 0160 / 5314 280
info@  avoid-unrequested-mailsiconef.de

Neue Weyerstr. 6 GbR

Ladeinfrastrukturkonzept für ein Bürogebäude mit zweigeschossiger Tiefgarage

Gem. Genossenschaft Grundstein eG

E-Mob-Konzept mit Ladeinfrastruktur und Abrechnungsmodellen für den Neubau des Wohnquartiers Setzkasten in der Tiefgarage

Erbbauverein eG

E-Mob-Konzept mit PV-Anlage für den Neubau des Wohnquartiers Vogelsang 3

Rainer-Gruenter-Str. 21
42119 Wuppertal

Dr.-Ing. Michael Popp:
☎ 0202 / 439-1946
michael.popp@  avoid-unrequested-mailsuni-wuppertal.de

Rheinische NETZGesellschaft mbH (RNG)

Abschätzung der Elektrofahrzeugdurchdringung in den 86 Stadtteilen der Stadt Köln und der damit zusammenhängenden Herausforderungen für das Stromnetz „Köln“ der RNG. Modellierung der Versorgungsaufgabe in Szenarien bis 2050. Bewertung der Umspannwerksreserven im Netzgebiet vor dem Hintergrund der Elektromobilitätsentwicklung. Ermittlung von Ausbaukosten und Handlungsempfehlungen für das Netzgebiet durch Zielnetzplanungen. Identifikation und Bewertung einer Planungsvariante mit Lademanagement.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Identifikation und Analyse der Auswirkungen innovativer Lasten wie Elektromobilität und elektrische Wärmepumpen auf städt. Verteilnetze. Entwicklung und Anwendung von Szenarien und Regionalisierungen sowie Durchführung und Bewertung von Netzplanungsmaßnahmen (konventionell/innovativ) wie z. B. dynamisches Lastmanagement zur Ableitung neuer Planungs- und Betriebsgrundsätze. Untersuchung von Verteilnetzen in den Städten Berlin, Hannover, Dresden, Köln, Erlangen und Stuttgart im Hinblick auf die genannten Inhalte.

Stadtwerke Ratingen GmbH

Untersuchung der Auswirkungen der E-Mobilität auf die Mittel- und Niederspannungsnetze in Ratingen. Auf Basis von Szenarien für die Verteilung von Ladepunkten in der Zukunft wurden verschiedene Stromnetzebenen untersucht. Zielnetzplanung für das Mittelspannungsnetz. Untersuchung der Niederspannung mittels Clusterung, anschließende Untersuchung repräsentativer Netze. Ableitung von Handlungsempfehlungen auf Basis der Untersuchungen. Erstellung eines Prognosetools um die Übertragbarkeit auf weitere NS-Netze zu ermöglichen.

Hohenloher Weg 16
33102 Paderborn

info@  avoid-unrequested-mailslia-engineering.com

Standortplanung Schnellladeinfrastruktur

Evaluierung potenzieller Standorte.
Layoutplanung an geeigneten Standorten für die Errichtung von Schnellladeinfrastruktur.

Tender Errichtung Schnellladeinfrastruktur

Unterstützung des Tenderprozesses zur Errichtung von Schnellladeinfrastruktur in Schweden, Finnland und den baltischen Staaten.

Reallabor Windladepark, Paderborn

Konzeptionierung und Planung eines windkraftbetriebenen Ladeparks als Reallabor in Zusammenarbeit mit dem Kreis Paderborn.

Lortzingstraße 20
50931 Köln
☎ 0172 / 6876859

Leskan Immobilien GmbH & Co. KG

Beratung bezüglich passender Ladelösungen von E-Fahrzeugen für das Unternehmen, Mitarbeiter und Mieter einschließlich Abrechnungssystemen.

Stadtbäckerei Hürth Klein's Backstube

Förderantrag und Beschaffung für Fahrzeuge, Planung der Ladeinfrastruktur für Kunden und Mitarbeiter an 50 Standorten einschließlich Abrechnungssystemen.

Brauerei Heller GmbH

Beratung und Fördermittelbeantragung beim Land NRW und der Stadt Köln für den Aufbau einer Lastenfahrräder-Infrastruktur

Auf der Sanderwiese 24
53840 Troisdorf
☎ 02241 / 261557-0

Gartenfachmarkt BOGAMA

Übersicht elektrische 7,5 Tonner, elektrischer Kleinwagen mit LKW-Zulassung.

Böhm Elektrobau

Übersicht elektrische 3.5 Tonner und leichte Nutzfahrzeuge

Taunus eMobil

Erweiterung der Flotte

Kammerkamp 2
33428 Marienfeld

☎ 05247 / 6032961
info@  avoid-unrequested-mailsmb-consult.me

SIGU Druckguss GmbH & Co. KG

Fördertechnische und fachliche Beratung bei der Beschaffung einer Ladestation im Umgang mit dem Zollamt unter Durchleitungsaspekte von Drittmengen.

Werther Die Möbelmanufaktur GmbH & Co.KG

Beratung bezüglich passender Ladelösungen von E-Fahrzeugen fürs Unternehmen, Mitarbeitern, Kunden im Privatbereich

Reker GmbH

Fördertechnische und fachliche Beratung bei der Beschaffung von E-Fahrzeugen sowie einer Ladeinfrastruktur fürs Unternehmen, Mitarbeitern und zukünftige Nutzung für Kundenmarketing Aktionen.

Bahnhofstraße 139-141
45731 Waltrop

☎ 02309 / 7847100
info@  avoid-unrequested-mailsgreen-pr.de

 

 

Möllerskamp Apotheke

Analyse des aktuellen Fahrzeugbestandes für Auslieferung/Kundenservice und deren Auslastung, Übersicht tägliche Fahrleistungen und Potenziale hinsichtlich Elektromobilität; Aufarbeitung Ladeinfrastruktur im Umkreis des Standortes und Empfehlung hinsichtlich Umstellung Flottenbestand auf Elektromobilität

Werbico Werbeartikel und Textildruck

Analyse des aktuellen Fahrzeugbestandes für Logistik, Produktauslieferung und -einkauf, Übersicht monatliche Fahrleistungen und Potenziale hinsichtlich Elektromobilität; Aufarbeitung Ladeinfrastruktur im Umkreis des Standortes und Empfehlung hinsichtlich Umstellung Flottenbestand auf Elektromobilität, Marktübersicht Fahrzeugtypen und Empfehlung passender Fahrzeuge für den eigenen Bedarf.

Duosystems GmbH & Co. KG

Analyse des aktuellen Fahrzeugbestandes für Service-Techniker, Produktauslieferung und -einkauf, Übersicht werktägliche Fahrleistungen und Potenziale hinsichtlich Elektromobilität; Aufarbeitung Ladeinfrastruktur im Umkreis des Standortes und Empfehlung hinsichtlich Umstellung Flottenbestand auf alternative Antriebe wie Elektromobilität, Marktübersicht Fahrzeugtypen und Empfehlung passender Fahrzeuge für den eigenen Bedarf

Campus-Boulevard 55
52064 Aachen

RWTH Aachen Campus GmbH

Konzeption,  Aufbau und  Betrieb von 12 Ladepunkten am RWTH Aachen Campus mit dem Ziel unterschiedliche Unternehmen und deren Gästen eine Lademöglichkeit zu bieten.

Sparkasse Aachen

Konzeptionierung und Aufbau eines Schnellladepunktes für die Sparkasse Aachen, der von den Kunden und  Mitarbeitern gleichermaßen genutzt werden kann.

evolutique GmbH, Köln

Auslegung und Konzeptionierung für den wirtschaftlichen Betrieb von Ladepunkten: Entwicklung eines Gesamtkonzepts für einen Projektentwickler, das unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten sowohl die Anzahl der Ladepunkte, als auch die technische Realisierung ermittelt.

Im Langel 23
59872 Meschede

Q-Park Operations Germany GmbH & Co. KG

Beratung zur Umsetzung Ladeinfrastruktur, Normen, Eichrecht, Abrechnungssystemen

Friedrich Hoffmann GmbH & Co. KG

Beratung bezüglich passender Ladelösungen von E-Fahrzeugen fürs Unternehmen, Mitarbeitern, Kunden im Privatbereich

Provita Häusliche Krankenpflege Arnsberg-Neheim

Konzept und Projektberatung zum Umrüsten der Flotte auf E-Fahrzeuge am Unternehmensstandort und beim Mitarbeiter zu Hause, Parkplatzgestaltung und Sicherstellung der Versorgung durch EVU, Förderberatung und Erstellung von Förderanträgen

Hubertusweg 3a
53797 Lohmar

☎ 0176 / 677 99 279
r.grobusch@  avoid-unrequested-mailsrent-a-fuhrparkmanagerin.de

FUCHS Gruppe

Erarbeitung des neuen strategischen Fuhrpark- und Mobilitätskonzepts unter Berücksichtigung neuer Antriebsarten (Insbesondere Plug-In- &  E-Fahrzeuge).
Kostengegenüberstellungen / Erarbeitung Flottenmodell / Berücksichtigung von Nutzerprofilen in den Fahrzeugklassen / Ideenschmiede Mobilitätskonzept für Mitarbeiter

DVGW - Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches

Marktcheck Fahrzeuge zur Einbindung alternativer Antriebe in den bestehenden Fuhrpark im Rahmen des Flottenmanagements.

Vandemoortele Deutschland GmbH

Bestandsüberprüfung Flotte zur Einbindung von E- und Plug-In-Hybridfahrzeugen im laufenden Flottenmanagement / Berücksichtigung von User-Profilen und Laufleistungen in den Nutzergruppen Management und Außendienst. Insbesondere Umsetzungsmöglichkeit und Vollkostenrechnung als Entscheidungsgrundlagen.

Hünxerstrasse 149
46537 Dinslaken

RheinEnergie AG, Köln

Installation von ÖPNV Schnelladestationen 500KW
Projektierung, Planung und Lieferung von  Umrichterstationen für die Schnelladeliniern der KVB Leistungsumfänge ua. gemäß HOAI §34 Leistungsphase 1-5

SWM Stadtwerke Münster GmbH

Schnellladestationen und Depotladung
Ausführungsplanung gemäß § 34 HOIA Leistungsphase 4 und 5 sowie § 55 Leistungsphase 8, sowie allgemeine Beratungsleistung

Rheinbahn AG, Düsseldorf

Projektierung, Planung und Lieferung einer 1000MVA Umrichterstation am Betriebshof der Rheinbahn Düsseldorf zur  Ladung von Batteriebussen des ÖPNV

Honigbusch 7
51588 Nümbrecht

 

nickut catering GmbH, Burscheid

Beratung über die Wirtschaftlichkeit von Elektro-Nutzfahrzeugen in Verbindung mit einer PV-Anlage

IYENGAR Yoga Natalia Baumgaertel, Nümbrecht

Beratung über Auswahl und Förderungen von geleasten Elektro- und Hybrid-Autos und der passenden Ladeinfrastruktur, Antragsstellung und Fördermittelbeschaffung

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gemeinnützige Gesellschaft mbH

Ausarbeitung einer Präsentation zum Thema Elektromobilität an Schulen

Poststr. 105
53840 Troisdorf

Stadtverwaltung Troisdorf

Auf dem Parkplatz des Rathauses wurden sieben Ladesäulen für vollelektrische Dienstfahrzeuge errichtet.

MOQO

Die Stadtwerke Troisdorf GmbH betreiben im Stadtgebiet ein Carsharing mit E-Fahrzeugen (E-Autos, E-Fahrräder). Die Fahrzeuge stehen sowohl den Mitarbeitern der Stadtwerke für die dienstliche Nutzung, als auch Privatleuten zur Verfügung.

Gambit

Planung, Errichtung und Betrieb einer Ladeinfrastruktur auf dem Firmengelände, bestehend aus 10 Ladepunkten.
Bereitstellung einer Abrechnungsmöglichkeit für Mitarbeiter und externe Personen.

Oppenhoffallee 9-15
52066 Aachen

☎ 0241 / 6052384
info@  avoid-unrequested-mailstheis-consult.de

Stadt Oberhausen

Ladesäuleninfrastrukturkonzept: Bestandsaufnahme, Szenarienentwicklung, Bedarfsprognose, Expertenworkshops, Erstellung, Betrieb und Auswertung einer Online-Umfrage, Identifikation von potentiellen Ladesäulenstandorten, Erstellung eines Umsetzungsleitfadens sowie Präsentations- und Erörterungstermine in politischen Gremien, in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen.

Die Autobahn GmbH des Bundes (ehem.) Hessen Mobil

Bauüberwachung, Projektmanagementunterstützung, großräumiger Ausbau für Deutschlands ersten eHighway "ELISA" (Elektifizierter, innovativer Schwerverkehr auf Autobahnen)

Regierungspräsidium Tübingen

Beratung und Unterstützung bei der Konzeption und Ausschreibung des eHighways Baden-Württemberg

Uwe Gösser e. K.

Krusensteiner Weg 8
58256 Ennepetal

Uwe Gösser:
☎ 0179 59 00 333
u.goesser@  avoid-unrequested-mailsgmail.com

eshare.one

Elektrofahrzeuge im Flottenbetrieb und im CarSharing, Umsetzung von Roadshows, Kosten /Nutzenrechnung Elektrofahrzeuge, Ladeinfrastruktur

TB ImobilienGmbH-Photovoltaik&Imobilien-Managnent

"360-Grad"-Beratung, Fördermöglichkeiten bei Anschaffung eines Renault ZOE und der passenden Ladeinfrastruktur in Verbindung mit PV Anlage

digi-concepts e.K

Beratung über Kosten des Fahrzeuges,der Ladeinfrastruktur und der Förderung

Bendstraße 50-52
52066 Aachen

CAE GmbH

Ganzheitliche Berücksichtigung der Mobilität im Unternehmen. Detaillierte Fuhrparkanalyse, Erstellung von Mobilitätsprofilen, Ladeinfrastrukturberatung inklusive Bewertung der Energieinfrastruktur (Anschlußleistung, Energiebedarf, PV-Integration), Bewertung von steuerlichen Fragestellungen und Fördermöglichkeiten für Elektromobilität, Nutzung alternativer Mobilitätsformen (Carsharing, ÖPNV).

Lambert SCHLUN GmbH & Co. KG

Fuhrparkanalyse, Mobilitätsanalyse, Ladeinfrastrukturberatung inklusive Bewertung der Energieinfrastruktur (Anschlußleistung, Netzdienlicher Anschluss, Energiebedarf, PV-Integration), Bewertung von steuerlichen Fragestellungen und Fördermöglichkeiten für Elektromobilität, Unterstützung bei der Beschaffung von Elektrofahrzeugen.

Gebäudereinigung Herbst GmbH

Nachhaltige Gestaltung des Fuhrparks durch eine Fuhrparkanalyse, Überprüfung und Anschaffung alternativer Mobilitätsformen (E-Pedelecs).


 

Diese Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wurde nach bestem Wissen erstellt.

Fehlt Ihr Unternehmen in der Auflistung? Gerne ergänzen wir Sie.
Wenden Sie sich dazu bitte per E-Mail an Herr Böddeker (boeddeker@  avoid-unrequested-mailselektromobilitaet.nrw) oder Frau Burjanadze (burjanadze@  avoid-unrequested-mailselektromobilitaet.nrw).

Beachten Sie bitte, dass dazu drei Referenzen im Bereich der Umsetzungsberatung erforderlich sind.
 

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.