Warum ein Elektro-Auto fahren?

Elektrofahrzeuge sind effizienter, leiser, lokal emissionsfrei und haben zudem noch eine bessere Ökobilanz als Diesel oder Benziner. Hier können Sie sich darüber informieren, warum E-Autos eine echte Alternative für Ihren Alltag sind.


 

 

E-Autos sind eine echte Alternative

Elektrisch fahren spart Geld und macht dabei auch noch Spaß. Dabei muss ein Elektrofahrzeug weniger gewartet werden als ein Diesel oder Benziner.
Die heutigen E-Autos sind technisch ausgereift, komfortabel, leise, äußerst angenehm zu fahren und die Reichweiten meist mehr als genug.
E-Fahrzeuge stoßen lokal keine Abgase aus und gewinnen die Energie, die ansonsten beim Bremsen verloren geht, zurück. Der Ausbau erneuerbarer Energien sorgt zudem für eine ständige Verbesserung der Umweltbilanz des Elektroantriebs.

 

 

Ausblick aus einem Elektrofahrzeug in eine Allee.

 

 


 

 

 

 

E-Autos sind wirtschaftlich

Der Betrieb von Elektrofahrzeugen ist nicht nur aus Gründen des Klimaschutzes, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll. E-Autos sind im Betrieb günstiger als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, da Strom günstiger als Diesel oder Benzin ist. Außerdem verfügen E-Fahrzeuge kaum über Verschleißteile, die Wartungskosten reduzieren sich deutlich. Hinzu kommen Förderungen und Steuer-Erleichterungen. Hier können Sie nachrechnen.

 

 


 

 

E-Autos sind effizienter

Auch mit dem heutigen deutschen Strommix ist ein E-Auto klimaschonender als ein Diesel oder Benziner, denn der Wirkungsgrad von der Ladung der Batterie bis zum Vortrieb durch die Räder liegt bei 60-70%. Bei einem Diesel oder Benziner liegt er bestenfalls bei 22%. Eine E-Auto verbraucht auf 100km das Äquivalent von gerade mal 2l Diesel oder Benzin - und gewinnt die Energie, die normalerweise beim Bremsen verloren geht, auch noch zurück.

 

 

 

 


 

 

 

 

E-Autos sind sauberer

Elektrofahrzeuge stoßen vor Ort keine Abgase aus und sind im Betrieb sehr leise. Sie reduzieren die Belastung durch Feinstaub, Lärm und Schadstoffe wie NOx oder CO2 deutlich. Elektrofahrzeuge sind lokal emissionsfrei. Je größer dabei der Anteil des Stroms aus erneuerbaren Energien ist, desto besser fällt die Umweltbilanz für die Elektromobilität aus.
Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge spielen für die Fahrer von Elektrofahrzeugen keine Rolle.

 

 


 

 

E-Autos machen Spaß

Vielen Fahrerinnen und Fahrern ist bei einem Auto neben der Wirtschaftlichkeit und dem Komfort auch der Spaßfaktor sehr wichtig. Elektrofahrzeuge sind Dieseln oder Benzinern in diesem Punkt deutlich überlegen, denn ein Elektromotor stellt im Gegensatz zu einem Verbrennungsmotor sofort das volle Drehmoment zur Verfügung. Das ermöglicht eine besonders gute Beschleunigung.
Mit einem E-Auto kommen Sie schnell voran.

 

 

 

 


 

 

Weitere Informationen

Die Hälfte des Stromes wird in Kraftwerken aus Kohle und Gas gewonnen, und schon knapp 40 % stammt aus erneuerbaren Energien – Tendenz steigend.

 

 

© Bild: ABB

Zum Betrieb von E-Autos wird Strom benötigt, welcher durch erneuerbare Energien erzeugt, zur Ladestation transportiert und ins Auto geladen werden muss.

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.