Kommunen, Pressemitteilung, Privatnutzer, Unternehmen

Was ist Energie-Management?

Ein im Zusammenhang mit Elektromobilität stets wiederkehrender Begriff ist "Energie-Management". Wir erklären, was sich dahinter verbirgt.

Elektromobilität ist genau dann besonders klimafreundlich, wenn sie mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben wird. Dieser positive Effekt wird noch verstärkt, wenn dieser Strom aus erneuerbaren Energien direkt vor Ort beim Verbraucher selbst erzeugt wird - wie z. B. mit einer Photovoltaik-Anlage.

So viel laden, wie die Sonne gerade hergibt

Ein Energiemanagementsystem (EMS) dient dazu, in einem solchen Fall die Ladeleistung einer Ladestation für ein Elektrofahrzeug an die aktuelle Leistung der Eigen-Erzeugung anzupassen. Die EMS-Software sorgt dafür, dass die Leistung am Solar-Wechselrichter gemessen und dieser Wert dann an die Lade-Einheit übermittelt wird. Von dort geht die Information ans Fahrzeug, dass so erfährt, wie schnell geladen werden darf, um das Fahrzeug bilanziell komplett mit selbt erzeugtem Strom zu laden.

Hier geht's zu einer Zusammenfassung auf unserer Homepage.

Zur Liste

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.