Kommunen, Pressemitteilung, Privatnutzer, Unternehmen

Auftritt von ElektroMobilität NRW beim E-Bike-Festival ein voller Erfolg

Vierte Auflage der Veranstaltung lockte 65.000 Menschen in die Dortmunder Innenstadt

Von Freitag bis zum heutigen späten Nachmittag fand in der Dortmunder Innenstadt das 4. E-Bike-Festival statt. Die Veranstalter meldeten 65.000 Gäste. ElektroMobilität NRW informierte die Bürgerinnen und Bürger an einem eigenen Stand auf dem Alter Markt über Elektromobilität im Allgemeinen und die vielfältige Förderung in verschiedenen Bereichen der Elektromobilität im Speziellen.

Informationen zu Förderung von Elektromobilität

Als Gäste hatte ElektroMobilität NRW den E-CarSharing-Anbieter eShareOne mit einem BMW i8 und einem Tesla X, E-Lastenrad-Spezialist Punta Velo mit einem seiner Fahrzeuge sowie das StartUp Steereon mit seinem Allrad-gelenkten E-Scooter auf seinen Stand eingeladen.

Autos, Roller und E-Lastenrad

Nach einem verhaltenem Beginn am Freitag mit eisigen Temperaturen wurde die Veranstaltung am Samstag und Sonntag ihrem nach nur drei vorhergehenden Ausgaben bereits hervorragenden Ruf gerecht. Besuchermassen strömten durch den Innenstadtbereich rund um Alter Markt, Reinoldi- und Marienkirche.

Hohe Besucherzahlen am Samstag und Sonntag

Zahlreiche große und kleine Bürgerinnen und Bürger besuchten den Stand von ElektroMobilität NRW, stellten ihre Fragen zum Thema oder diskutierten leidenschaftlich mit den Anwesenden Fachleuten. Speziell der E-Scooter von Steereon war nahezu permanent von Neugierigen umlagert und auch die Fahrzeuge von eShareOne und das E-Lastenrad von Punta Velo zogen große Aufmerksamkeit auf sich.

Rundum positives Fazit nach dreitägigem Engagement

Nach drei Tagen vor Ort endete die Veranstaltung als die erwartet erfolgreiche Fortsetzung der vergangenen drei Jahre – auch für ElektroMobilität NRW. Dessen Leiter, Dr.-Ing. Matthias Dürr, zog ein rundum positives Fazit des Engagements. „Das E-Bike-Festival ist jedes Jahr aufs Neue eine ganz hervorragende Möglichkeit, unserem Auftrag gerecht zu werden und die Bürgerinnen und Bürger direkt und umfassend über ihre ganz individuellen Möglichkeiten und Fördermöglichkeiten in Sachen Elektromobilität zu beraten. Wir freuen uns aufs nächste Jahr.“

Handwerker & Gewerbetreibende informieren sich zur Elektrifizierung ihrer Flottenfahrzeuge

Neben zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern fanden aber auch zahlreiche Handwerker und Gewerbetreibende den Weg an den Info-Stand, um sich über ihre Möglichkeiten in Sachen Nutzung von Elektromobilität und Elektrifizierung ihrer Unternehmensflotte zu informieren.

Zur Liste

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.