News

 


Kommunen, Privatnutzer, Unternehmen

Neues Förderprogramm für die Errichtung öffentlich zugänglicher Wasserstoff-Tankstellen

BMVi fördert Ausbau kundenorientierter Infrastruktur für Fahrzeuge mit Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie

Das einst vorgegebene Ziel von 100 Wasserstoff-Tankstellen bis 2020 in Deutschland ist fast erreicht. Heute sind 70 Wasserstoff-Tankstellen in Betrieb. Weitere 30 befinden sich in der Umsetzung. Der Ausbau einer kundenorientierten Infrastruktur für Fahrzeuge mit Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie geht jedoch auch nach 2019 weiter. Die nächste Marke: 400 Wasserstoff-Tankstellen bis 2025.

Fördergegenstand

Aus diesem Grund fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitaler Infrastruktur (BMVI) kontinuierlich die weitere Errichtung öffentlich zugänglicher Wasserstoff-Tankstellen im Straßenverkehr und hat dazu einen neuen Förderaufruf veröffentlicht.

Förderhöhe

  • Die Förderung beträgt bis zu 50 Prozent der förderfähigen Ausgaben zur Errichtung der Tankstelle.
  • Zusätzlich kann ein Elektrolyseur zur Vor-Ort-Erzeugung von grünem Wasserstoff gefördert werden. Hier beträgt die Förderquote bis zu 40 Prozent der Investitionsmehrausgaben.

Die Förderanträge können bis zum 31. Juli 2019 eingereicht werden.

Der Förderaufruf steht ab sofort auf der NOW-Homepage zur Verfügung. Anträge können über das easy-Online Portal eingereicht werden.

Zur Liste

Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.